Lanzarote – Rad-Touren auf der vulkanischen Kanaren-Insel (8 Tage)

Radfahren, baden und Kultur von César Manrique auf Lanzarote erleben

Highlights Ihrer Rad-Touren:

  • Fünf geführte Rad-Touren incl. Transport
  • Sechs Tage Fahrrad-Miete incl. Helm
  • Halbtags-Sightseeing-Tour im Minibus
  • 7x Übernachtung in Apartamentos Arena Dorada in Puerto del Carmen
  • 7x Halbpension
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Dipl. Sportlehrer)

Routen der Rad-Touren auf Lanzarote: Die Rad-Touren sind so gewählt, dass wir Lanzarote von Süden nach Norden kennenlernen. Zuerst bewegen wir uns auf zwei Touren durch die immensen Lavamassen des Timanfaya-Lavafelds und durch die Weinfelder von La Geria. Die dritte Rad-Tour geht mit Start und Ziel in Teguise am Rande des Risco Gebirgsmassivs durch die wüstenhafte Ebene von El Jable. Der vegetationsreichere Norden der Insel bietet mit seinen endemischen Pflanzen während der vierten Tour einen erfrischenden Kontrast zum südlicheren Teil und gleichzeitig spektakuläre Aussichtspunkte in alle Himmelsrichtungen. Abschliessend finden wir während der letzten Radtour auf der kleinen Insel La Graciosa einige der schönsten Sandstrände der Kanaren.

Kultur auf Lanzarote: Während und/oder nach den Rad-Touren schauen wir uns auch die wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten an wie die Islote del Hilaro (Bustour durch das Herz des Timanfaya NP) und besichtigen in der Fundacion  Cesar Manrique das spektakuläre Wohnhaus des Künstlers. Außerdem genießen wir die atemberaubende Aussicht vom Mirador del Rio und machen einen Abstecher ins großartige Höhlensystem Jameos del Aqua. Natürlich darf bei einem Urlaub auf Lanzarote  ein Besuch eines Weinkellers im Weingebiet La Geria nicht fehlen.

Radfahren auf Lanzarote: Die Rad-Touren sind für Radler jeden Alters geeignet. Die  täglichen Distanzen betragen zwischen 25 und 55 km bei maximal 500 Höhenmetern. Bis auf einige kürzere Abschnitte, die im Notfall auch schiebend bewältigt werden können, sind die Steigungen gemässigt. Die Routen führen über asphaltierte verkehrsarme Nebenstrassen und technisch leichte Pisten und Wirtschaftswege. Phasenweise geht es über Vulkanasche und etwas gröberes Lavagestein.

Unterkunft und Verpflegung: Sie wohnen in Puerto del Carmen direkt am Meer und Strand in der schönen Anlage von Apartamentos Dorada. Im nahen Supermarkt können Sie Getränke und Verpflegung fürs Mittagspicknick einkaufen.

Witterungsbedingte Routenänderungen während der Radtouren vorbehalten.

Fliegen Sie klimabewusst und kompensieren Sie die Treibhausgas-Emissionen  Ihres Flugs bei atmosfair.

Termine/Preise

  • Reisezeitraum:
    individuelle Termine für Gruppen ab 4 Personen auf Anfrage.
    Auch anspruchsvolleres Programm für Gruppen von Mountain-Bikern oder Rennrad-Fahrern möglich.
    Reisepreis: ab 749 €

    Anfragen / Buchen

Leistungen:

  • 5 geführte Rad-Touren incl. Transport
  • 6 Tage Rad-Miete incl. Helm
  • Halbtagestour im Minibus
  • 7 Übernachtungen im DZ im Apartamentos Arena Dorada in Puerto del Carmen
  • 7 Tage Halbpension
  • Fähre Orzola-La Graciosa und zurück (incl. Fahrrad)
  • Deutschsprachige Reiseleitung (dipl. Sportlehrer)
  • Transport Flughafen Arrecife-Puerto del Carmen und zurück
  • Reise-Sicherungsschein

Preis: 749 €

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug nach Lanzarote (Arrecife)
  • Einzelzimmer-Zuschlag 210 €
  • Eintrittsgebühren in Kultur-Zentren (ca. 30 €)
  • Mittagspicknick
  • Getränke während der Radtour und beim Abendessen
  • Verzehr in Bodega Rubicon

Zahlungsmodalitäten

Höhe der Anzahlung: 20%
Restzahlung vor Reisebeginn: 4 Wochen

Der Flughafen Arrecife auf Lanzarote wird auch von vielen Billigfluglinien (Germanwings, Ryanair, Easyjet) angeflogen. Mit der Flugsuchmaschine Skyscanner finden Sie bequem einen günstigen Flug. Wir sind Ihnen aber auch gerne bei der Buchung behilflich – rufen Sie uns einfach an.

Reiseprofil

Veranstalter: Kooperationspartner
Anforderungen: Die Rad-Touren sind für Radler jeden Alters geeignet. Die täglichen Distanzen betragen zwischen 25 und 55 km bei maximal 500 Höhenmetern. Die Routen führen über asphaltierte verkehrsarme Nebenstrassen und technisch leichte Pisten und Wirtschaftswege.
Reisedauer: 8 Tage
Unterkunft: Apartamentos Arena Dorada in Puerto del Carmen
Teilnehmer: 4 – 8

Beschreibung

1.Tag: Ankunft in Arrecife, Transport nach Puerto del Carmen ins Apartment: Am Flughafen Arrecife werden Sie schon vom Reiseleiter Peter erwartet, der Sie während des gesamten Aufenthalts begleiten wird. Peter wohnt seit vielen Jahren auf Lanzarote und hat schon viele mit seinen Radtouren begeistert. Beim Abendessen er mit Ihnen das Detailprogramm für die nächste Woche.

2.Tag: Rad-Tour Yaiza – El Golfo – Los Hervideros – Salinas de Janubio – Yaiza: Von Yaiza aus wird der südliche Teil des Timanfaya-Lavafelds erkundet. Erster Stopp ist das an der schroffen Westküste gelegene Fischerdorf El Golfo. Nebenan liegt der gleichnamige Vulkan mit seiner grünen Lagune. Der Küstenabschnitt bis zu den Salinen von Janubio am südlichen Rand des Lavafeldes ist auf einer Breite von bis zu 500 Metern durch die Eruptionen von 1730-36 entstanden. Insbesondere an den Felsbuchten von „Los Hervideros“ wird das Wechselspiel zwischen Land- und Wassermassen deutlich.

Die El Golfo -Tour beinhaltet bis auf einen Anstieg keine nennenswerten Steigungen und bietet sich daher als leichte und kürzere Rad-Tour zum Einfahren an.

Distanz: 25 km; Höhenmeter: + – 200 m; Bodenbelag: Asphalt

Verpflegung: Frühstück  im Restaurant von Apartamentos Arena Dorada,  Mittagessen: Weinprobe in der Bodega Rubicon im Weingebiet La Geria, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen.

3.Tag: Rad-Tour Timanfaya und La Geria: La Asomada – Uga – Timanfaya-Nationalpark – Mancha Blanca/ Ermita de los Dolores – Cueva de las Palomas – La Geria – La Asomada Während dieser Tour durchqueren wir den Timanfaya- Nationalpark und das entsprechende Lavafeld in seiner vollen Ausdehnung von Süden nach Norden. Es ist bei den Ausbrüchen von 1730-36 entstanden und machte 13 alte Dörfer sowie das Hauptanbaugebiet Lanzarotes für Weizen, Gerste und Mais dem Erdboden gleich. Ca. 4 Kubikkilometer haben sich auf einem Viertel der Gesamtfläche der Insel verteilt. Der Rückweg führt durch das Weinanbaugebiet La Geria, welches wegen seines Trockenfeldbaus auf Vulkanasche einzigartig ist.

Diese Rad-Tour enthält eine längere aber gleichmässige Steigung von ca. 5 km über Piste und Asphalt bis in den Nationalpark.

Distanz: 55 km; Höhenmeter: + 450 m; Bodenbelag: Asphalt, Schotter und Lavagestein

Verpflegung: Frühstück im Restaurant von Apartamentos Arena Dorada, Mittagessen: Picknick in einer vulkanischen Höhle, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen.

4.Tag: Sightseeing – Halbtagestour: Wir nutzen den heutigen Tag zum Verschnaufen und besuchen folgende Sehenswürdigkeiten mit dem Kleinbus: Fahrt in den Timanafaya- Nationalpark zum Islote de Hilario und ins Besucherzentrum, danach Weiterfahrt nach Tahiche zur Fundacion Cesar Manrique (Besichtigung). Rückfahrt nach Costa Teguise. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück im Restaurant von Apartamentos Arena Dorada,  Mittagessen:  Picknick unterwegs, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen.

5.Tag: Rad-Tour El Jable: Tao-Teguise-Famara-Strand-Soo-Tiagua-Tao Das Gebiet zwischen Timanfaya- Lavafeld und dem Gebirgsmassiv Risco de Famara ist eine zum Meer hin leicht abfallende sandige Ebene. Trotz der wüstenhaften Landschaft wachsen hier Süsskartoffeln und Melonen. Ähnlich wie die Vulkanasche im Weingebiet La Geria dient der Sand hier gleichzeitig als Erosionsschutz und Überträger von Feuchtigkeit. Durch die Abgeschiedenheit finden auch seltene Vogelarten wie die Hubara ihre ökologische Nische. Von Tao aus durchqueren wir dieses Gebiet bis zur ehemaligen Hauptstadt Teguise. Sie ist die zweitälteste Stadt der Kanaren und wurde 1406 gegründet. Es geht weiter zum längsten Sandstrand der Insel, dem Playa de Famara. Über das Dorf Soo fahren wir weiter über Pisten zurück nach Tiagua und Tao.

Distanz: 37 km; Höhenmeter: + 365 Hm; Bodenbelag: Asphalt, Schotter und Wellblechpiste, Lavagestein

Verpflegung: Frühstück im Restaurant Apartamentos Arena Dorada, Mittagessen: Picknick am Famara-Strand, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen.

6. Tag: Rad-Tour Risco de Famara: Ermieta de las Nievas – El Risco-Gebirge – Haria – Arrieta Bei der heutigen Tour starten wir von der Wallfahrtskapelle Ermita de las Nieves, die nahe dem höchsten Punkt der Insel dem Peñas del Chache gelegen ist. Wir fahren entlang der Kante des Risco- Gebirges bis zum nördlichsten Punkt der Insel und schliesslich hinab zum Fischerdorf Arrieta. Auf dem Weg bieten die spektakulären Aussichtspunkte eine alternative Perspektive zu dem bisher gesehenen. Insgesamt ist der Norden vegetationsreicher als der restliche der Teil der Insel. Davon zeugen zahlreiche endemische Pflanzen und die Oase der 1000 Palmen im Tal von Haria.

Distanz: 40 km; Höhenmeter: + 350 Hm, – 1040 Hm; Bodenbelag: Asphalt und Schotter

Verpflegung: Frühstück im Restaurant von Apartamentos Arena Dorada,  Mittagessen: Picknick unterwegs, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen

Sehenswürdigkeit: Aussichtspunkt Mirador del Rio und Höhlensystem Jameos del Agua

7. Tag: Rad-Tour auf La Graciosa Von Orzola aus setzen wir mit den Rädern mit der Fähre zur Insel La Graciosa über.  Die kleine Insel  wurde erst 1876 besiedelt und diente bis dahin als Piratenversteck. Es gibt keine asphaltierten Straßen und nur wenige Geländefahrzeuge. Haupttransportmittel für kleine Lasten ist die Schubkarre. Die Insel bietet einsame Sandstrände und türkisfarbenes Wasser, das zum Schnorcheln einlädt. Die Vegetation ist spärlich und artenarm. Nur speziell angepasste Salz- und Wüstenpflanzen können hier überleben. Für bedrohte Vogelarten, wie Eleonora-Falken, Gelbschnabeltaucher oder Kragentrappen gibt es hier einen geeigneten Lebensraum.

Distanz: 25 km; Höhenmeter: + 230 Hm; Bodenbelag: Sand und Schotterpiste

Verpflegung: Frühstück: im Restaurant von Apartamentos Arena Dorada,  Mittagessen: Picknick am Traumstrand von La Graciosa, Abendessen: Restaurant in Puerto del Carmen.

8.Tag: Transport zum Flughafen und Rückflug oder Verlängerung des Urlaubs

Witterungsbedingte Routenänderungen während der Radtouren vorbehalten.