Rundreise mit Safari-Fahrten und Wanderungen durch Südafrika und Swasiland (18 Tage)

Vom Krüger-Nationalpark ins schöne Swasiland und ins Königreich der Zulu

Highlights Ihrer Rundreise durch Südafrika und Swasiland

  • Safari und Pirschfahrten mit Wanderungen im Krüger-Nationalpark
  • Wanderungen im Blyde River Canyon, Swasiland, Isimangaliso, Zululand und durch die Drakensberge
  • Fahrt über Mpumalanga-Panoramaroute mit Aussichtspunkt God’s Window
  • Übernachtungen in Lodges, Blockhütten und festen Zelt-Camps
  • Kleine Gruppen ( 4 – 12 Personen)

Auf dieser Rundreise durch den Norden Südafrikas werden wir wandern und baden, im Krüger-Nationalpark bei Pirschfahrten und Wanderungen Giraffen, Leoparden, Nashörner und Elefanten beobachten und in die Geschichte der Kolonialkriege eintauchen. Außerdem lernen wir den stolzen Stamm der Zulu kennen.

Wenn wir uns am späten Nachmittag in der Savanne des Krüger- Nationalparks an das Großwild heranpirschen, ist die Mittagshitze noch zu spüren. Hier laben sich mächtige afrikanische Elefanten an einem Wasserloch, da stolzieren Giraffen umher, dort huschen Leoparden vorbei. Wer will, kann sich auch nachts auf Entdeckungstour begeben.

Der gigantische Tierreichtum ist einer der Höhepunkte dieser Reise, bei weitem aber nicht der einzige. Obwohl wir immer wieder mit dem Jeep fahren, finden auch viele Wanderungen statt, z.B in den erhabenen Drakensbergen. Unsere beiden Guides kochen dann für uns. Wir übernachten im Gebirge und nehmen ein kühles Bad in den klaren Bächen.Unsere erfahrenen Partner haben die schönsten Wanderrouten ausgesucht. Schon zu Beginn der Reise sind wir zu Fuß im Blyde River Canyon unterwegs und werfen einen Blick auf „God’s Window“, einen herrlichen Aussichtspunkt. Im Königreich Swasiland verbringen wir zwei Nächte im Malalotja-Naturreservat, bekannt neben den seltenen Vogelarten auch für die 95 Meter hohen Wasserfälle.

Erleben Sie eine spannende Reise mit Kultur, Wildnis, Abenteuern, Wandern, Bergen und Stränden, Krüger-Nationalpark in Südafrika, Zululand und Swasiland.

Termine/Preise

  • Reisezeitraum:
    19. Juli 2018 - 5. August 2018

    Reisepreis: 3.050 €

     

    Diese Reise ist ausgebucht.
  • Reisezeitraum:
    2. August 2018 - 19. August 2018

    Reisepreis: 3.050 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    9. August 2018 - 26. August 2018

    Reisepreis: 3.050 €

    mit deutschsprachiger Reiseleitung

    Diese Reise ist ausgebucht.
  • Reisezeitraum:
    16. August 2018 - 2. September 2018

    Reisepreis: 3.050 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    30. August 2018 - 16. September 2018

    Reisepreis: 3.050 €

     

    Diese Reise ist ausgebucht.
  • Reisezeitraum:
    13. September 2018 - 30. September 2018

    Reisepreis: 3.050 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    20. September 2018 - 7. Oktober 2018

    Reisepreis: 2.950 €

     

    Diese Reise ist ausgebucht.
  • Reisezeitraum:
    4. Oktober 2018 - 21. Oktober 2018

    Reisepreis: 2.950 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    18. Oktober 2018 - 4. November 2018

    Reisepreis: 2.950 €

    mit deutschsprachiger Reiseleitung

    Diese Reise ist ausgebucht.
  • Reisezeitraum:
    1. November 2018 - 18. November 2018

    Reisepreis: 2.990 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    22. November 2018 - 9. Dezember 2018

    Reisepreis: 3.090 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

  • Reisezeitraum:
    13. Dezember 2018 - 30. Dezember 2018

    Reisepreis: 3.350 €

    Durchführung gesichert

     

    Anfragen / Buchen

Leistungen:

  • Flug Wien/Frankfurtam Main – Johannesburg und zurück, Economy Class (inkl. aller Flughafengebühren und Taxen)
    Abflüge von anderen deutschen/österreichischen Flughäfen, sowie von Zürich auf Anfrage, ggf. mit Aufpreis
  • 12 Übernachtungen in Lodges, Hotels, 3 Übernachtungen Zelt-Camp, Zweibett/Doppelzimmerbasis
    Johannesburg Lodge DZ, ohne Frühstück (Extra buchbar möglich! ca. 60 Rand)
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder in Nationalparks, Museen lt. Programm
  • Transport im Minibus / Safari Truck
  • Transfer Flughafen Hin/Retour
  • Englischsprachiger Guide, je nach Termin auch mit deutschsprachigem Guide!
  • Reiseinformation
  • Reisesicherungsschein

nicht enthaltene Leistungen:

  • Einzelzimmer-Zuschlag 615 €
  • Ausgaben persönlicher Natur wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder
  • Impfungen, Versicherungen usw.

Reiseprofil

Veranstalter: Kooperationspartner
Anforderungsprofil: gute Wanderkondition erforderlich für Wanderungen an 8 Tagen
Reisedauer: 18 Tage
Unterkunft: Lodges, Blockhütten, feste  Zeltcamps
Teilnehmer: 4 – 12

Reiseprogramm

1. Tag: Abreise Europa

Abreise meist am Nachmittag/Abend. Flug nach Johannesburg. Flugzeiten hängen von der jeweiligen Fluglinie ab.

 2. Tag: Ankunft in Johannesburg

Ankunft vormittags je nach Fluglinien. Transfer zur Lodge. Der restliche Tag steht Ihnen frei zur Verfügung.

Übernachtung in Lodge Johannesburg. (-/-/-)

 3. Tag: Mpumalanga – Panoramaroute

Nach der Tour-Vorbesprechung verlassen wir Johannesburg um ca. 6:30 Uhr in Richtung Osten nach Mpumalaga Panoramaroute. Im Laufe des Nachmittags erreichen wir das ehemalige Goldgräberstädtchen Pilgrim‘s Rest, erkunden Bourkes Luck Potholes und den Aussichtspunkt am God’s Window. Danach begeben wir uns von Mac Mac Pools in die Unterkunft in der Nähe des Blyde River Canyon.
Übernachtung in Blockhütten, Lunch wird vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet. Abendessen in der Lodge. (-/M/A)
Gehzeiten: Mac Mac Wanderung – kleine Wanderung um uns einzulaufen ( 2-3 km). Wanderweg mit sehr wenig Höhenunterschieden
Fahrzeiten: 400 km Fahrt, ±6 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten.

 4.- 5. Tag: Blyde River Canyon & Kruger privates Wildreservat

Wir beginnen unseren Tag mit einer langen Morgen-Wanderung im Blyde River Canyon, bei dem sich der Weg durch den Canyon windet, danach herrliche Aussicht auf die Three Sisters und den Fluss. Nach dem Mittagessen begeben wir uns in ein privates Game Reserve im afrikanischen Busch und erkunden die Tierwelt auf einer nachmittäglichen Pirschfahrt, die erst nach dem Sonnenuntergang endet. Unser rustikaler Zeltplatz gibt uns die Möglichkeit, die nächtliche afrikanische Tierwelt zu hören, während wir um unser Lagerfeuer sitzen.
Übernachtung im voraufgebauten Zeltplatz, geteilte Badezimmer. Zwei Bett-Meru- Zelte mit En-Suite Badezimmer.
Frühstück Lodge, Lunch und Abendessen werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet. (F/M/A)
Gehzeiten: Blyde River Canyon- 3,5 Stdn. auf gutem Wanderweg mit steinigen Abschnitten.
Fahrzeiten: 140 km Fahrt, 2 Stunden ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten.

6. Tag:  Krüger-Nationalpark

Ein Highlight dieser Tour ist die nachmittägliche Buschwanderung mit einem lokalen Führer, bei der wir viel erfahren über Spuren und Fährten der Wildtiere, die wir hoffentlich sehen werden. Wir testen unser Können im Spurenlesen bevor wir Richtung Krüger-Nationalpark fahren. Großwild-Safari! Wir verbringen den Tag in diesem Großwild-Gebiet und halten Ausschau nach dem scheuen Leoparden, majestätischem Löwen und dem mächtigen Elefanten.  Auf einer Pirschfahrt in den Süden durch dieses Reservat lässt euch der Guide an seinem umfangreichen Wissen über Flora, Fauna und den lokalen ökologischen Zusammenhängen teilhaben.

Übernachtung: Krüger-Nationalpark-Zeltcamp. Frühstück, Lunch und Abendessen werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (F/M/A),

Gehzeiten: Einfache „Big Five“ Wanderung am frühen Morgen mit Rangern zum Wild beobachten
Fahrtzeit: ca. 2 Stdn, Distanz 150 km, plus 3-dreistündige Pirschfahrten,

7.- 8. Tag:  Königreich Swasiland

Frühmorgens geht es im Krüger-Nationalpark nochmals auf die Pirsch. Danach fahren wir hinauf ins Königreich Swasiland und durchqueren dabei üppige Obstanbaugebiete. Wir verbringen zwei Nächte im Malalotja Nature Reserve und haben dabei einen vollen Tag zur Verfügung, um diesen kaum besuchten Nationalpark zu Fuß zu entdecken. Die Swasis besitzen ein reiches kulturelles Erbe, das wir am 9. Tag auf den Märkten der Hauptstadt Mbabane kennen lernen und in Form einiger Andenken mit nach Hause nehmen können.
Übernachtung: Malolotja Nature Reserve – Blockhütten – 2x Zweibettzimmer mit geteilten sanitären Einrichtungen je Hütte.
Frühstück und Lunch werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet, Dinner Lodge (F/M/A),
Gehzeiten: 4 – 6 Stunden Wanderung durch das Hügelland des Malalotja Game Reserve zu einem wunderschönen Wasserfall. Die Wege sind uneben und die Wanderung hat steile Abschnitte.
Fahrzeiten: 200 km, ± 3 Stunden, ohne 2-3-stündige Pirschfahrt morgens raus aus dem Krüger-Nationalpark

9.- 10. Tag:  Isimangoliso Wetland-Park

Nun geht es wieder zurück nach Südafrika, hinein in das Herzstück des Zululandes. Der Weg führt zu unserer Lodge auf einem privaten Wildreservat. Dort genießen wir eine Pirschfahrt im Mkhuze Wildreservat mit Sicht von gut versteckten Aussichtspunkten. Den folgenden Morgen verbringen wir im Hluhluwe Wildreservat, ein wichtiger Ort für den Erhalt der Nasshörner. Danach besuchen wir ein Zulu-Dorf. Am Nachmittag spazieren wir mit unserem einheimischen Guide durch das Schutzgebiet der Lodge auf der Suche nach ca. 540 Vogelarten und der schüchternen Nyala Antilope.
Übernachtung: Lodge – Zweibettzimmer, geteiltes Badezimmer,
Frühstück Lodge, Lunch und Abendessen werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (2x F/2xM/1xA)
Gehzeiten: 2 – 3 Stunden leichte Wanderung durch Sandwälder und entlang der Küste
Fahrtzeiten: 380 km, ± 5,5 Stunden

11.- 12. Tag:  Zululand

Wir verlassen die Küste und machen uns auf den Weg durch die malerische Hügel- und Tallandschaft des Zululandes hin zur geschichtsträchtigen Stadt Dundee. Hier wurden die wichtigen Schlachten zwischen Zulus, Briten und Buren um die Herrschaft in Südafrika ausgefochten. Bevor wir die Lodge erreichen besuchen wir das informative Tulana-Museum, am Nachmittag steht etwas freie Zeit zur Verfügung. Am nächsten Morgen werden wir das Schlachtfeld von Islandlwana erkunden, bevor wir eine aufregende 4 – 5 Stunden Wandertour machen, auf der wir die Spuren der britischen Flüchtlinge durch das hügelige Zululand bis zum Buffalo River sehen werden. Bevor wir wieder zur Lodge zurückkehren, besuchen wir Rourkes Drift.
Übernachtung: Battlefields Country Lodge in Zweibettzimmer mit En-suite Einrichtung
Frühstück in der Lodge, Lunch wird vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (F/M/-)
Gehzeiten: 4 – 5 Stunden Wanderung über unebenes Gelände, mit anstrengenderen Abschnitten. Der Wasserstand des Buffalo River entscheidet darüber, ob der ganze Trail durchgeführt werden kann.
Fahrzeiten: 310 km, ± 4,5 Stunden

13.- 14. Tag:  Die Drakensberge

Heute werden wir Zeuge von der Größe und Erhabenheit der Drakensberge, die wie Ukhahlamba (Speerspitzen) in den Himmel ragen. Wir übernachten am Fuß des Gebirges (1.600 m), wandern auf den ausgebauten Wegen oder nehmen ein kühles Bad in den klaren Gebirgsbächen. Die gesunde Bergluft wirkt erfrischend und belebend, genau der richtige Ort um zu entspannen und den wundervollen Ausblick zu geniessen.
Übernachtung: Royal Natal National Park Tendele – unterschiedliche Blockhütten mit zwei Einzelbetten oder Doppelbett mit en-suite Bad. Frühstück in Lodge am Tag 13, am Tag 14 Frühstück, Lunch und Abendessen werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (F/M/A),
Gehzeiten: 5,5 Stunden in der Tugela Schlucht auf guten Wegen mit einigen felsigen Abschnitten
Fahrtzeiten:  180 km, ± 2½ Stunden

15. Tag:  Die Drakensberge

Wir starten den Tag mit einem frühen Frühstück und machen uns auf nach Dach Witsieshök am Fusse des majestätischen Sentinel Peak. Wir beginnen unsere Wanderung am Ende der Schotterstrasse, werden auch ein kleines Leiterstück passieren, um das Drakensberg Amphiteär und die wunderschönen Tugela-Wasserfälle zu erreichen, die auf 3.000 Meter Höhe einen unvergleichlichen Blick hinunter nach KwaZulu Natal bieten. Nach der Wanderung geht es zu unserer Lodge, die hoch in den Bergen (2.300m) die Mont-Aux/Sources Bergkette überblickt.
Übernachtung in Bungalows – Zweibettzimmer mit en-suite Badezimmer, 2.220 m über dem Meersspiegel gelegen, ist diese Lodge die höchste in den Drakensbergen.
Frühstück und Lunch werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (F/M/-),
Gehzeiten: 3 – 4 Stunden auf unebenen Pfaden bis zur Spitze des Amphietheaters mit kurzem Stück Kletterleiter,
Fahrtzeiten: 120 km, ± 2 Stunden

16. Tag:  Zurück nach Johannesburg

Der Morgen steht zur freien Verfügung und kann noch einmal für einen Spaziergang durch die Berge genutzt werden, bevor wir zurück nach Johannesburg fahren, wo die Tour um +/- 17.00 Uhr endet. Verabschiedung vom Guide. Transfer zur Lodge. Der Abend steht zur freien Verfügung.
Frühstück und Lunch werden vom Guide mit Hilfe der Gruppe zubereitet (F/M/-)
Übernachtung in Lodge in Johannesburg

17. Tag: Abreise

Je nach Abflugszeit der Airline steht uns der Tag in Johannesburg noch frei zur Verfügung. Der organisierte Transfer bringt uns rechtzeitig zum Flughafen. (-/-/-)

18. Tag:  Ankunft zu Hause